«

»

Mar 28 2014

Beobachtungsabend am 26.03 2014

Die Schlussrunde für die Saison 2013 auf 2014
Beobachtungsabend_26_03_2014_MediumDie Sicht war anfangs gut, später sehr durchwachsen.
Der große Gasplanet Jupiter wurde eingestellt und die Gäste beobachteten dessen bekannte 4 Galilei’schen Monde und auch Details auf der Planeten-Oberfläche.

Deutlich waren die zwei dunklen Äquatorbänder erkennbar, sogar der berühmte “große rote Fleck” – ein Jahrhunderte alter Wirbel – befand sich gerade im Gesichtsfeld.

Interessant ist immer wieder der Vergleich – vor allem am Planeten – durch die unterschiedlichen Fernrohre.
Das 130mm Linsenfernrohr zeigt tendenziell etwas dunklere, dafür aber sehr ruhige Bilder,
während das 300mm Schmidt-Cassegrain deutlich heller, aber anfälliger für Luftunruhe ist

Leider trübte der Himmel immer mehr ein, so daß kein weiteres Objekt mehr eingestellt werden konnte.
Das tat der Stimmung jedoch wenig Abbruch, es kam zu interessanten Gesprächen angefangen von
Fragen über Teleskop-Technik bis hin zur sogenannten “dunklen Materie”.
Es ist immer wieder schön und auch motivierend für uns, das Interesse und die Begeisterung der Gäste zu erleben!

Also Leute, das war es nun erst mal für diese Saison.
An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal bei allen Besuchern dieser Saison bedanken. Wir hatten viel Spass, und so oft gutes Wetter wie diese Saison hatten wir auch lange nicht!

In der Zeit von April bis September planen wir abhängig vom Wetter eventuell Nachts 1 – 2 Termine, um die Objekte zu erwischen, die dieses Winterhalbjahr nicht zu sehen waren. (Vor allem Mars und Saturn)
Leider können wir euch über diese Termine nur sehr kurzfristig informieren, also folgt uns am besten auf Twitter @SternwarteEF oder schickt uns eine Email, wenn ihr über diesen Weg informiert werden wollt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>